Aus der Mottenkiste des Verlages

 … kostenloser Stream des Hörspiels „Dirk & Heidi“

Anno 1995, als die Welt den Begriff „Coming-of-age-Roman“ wahrscheinlich noch gar nicht kannte, erschien als Sonderausgabe unserer damaligen Zeitschrift SUBH der Roman „Dirk & Heidi“. Geschrieben wurde das autobiografische Werk von Frank „Pichelstein“ Bröker, mit dem wir seitdem freundschaftlich und geschäftlich eng verbunden sind. Die Geschichte der emsländischen Punk-WG, die im geschichtsträchtigen Jahr 1989 spielt, um Dirk, Heidi, Pichelstein und Hund Bukowski, wurde schnell zu einem kleinen Hit. Bereits zwei Jahre nach der Erstveröffentlichung, also 1997, druckten wir die 3. Auflage. Insgesamt konnten wir fast 600 Hefte an die Frau und den Mann bringen – für unsere damaligen Vertriebswege, die den klassischen Buchhandel komplett außen vorließ, durchaus beachtenswert. Dank Klaus Maleyka wuchs das Werk in seiner finalen Auflage um einigen Anhang an. Zum Beispiel erfuhren wir, was die Helden von damals einige Jahre später taten oder konnten Grundrisse von der Wohnung mit der legendären und durchgegammelten Dusche sowie der näheren Umgebung in Meppen einsehen.

Im Jahre 2000 setzten Bröker und Maleyka noch einen drauf – im Gründungsjahr unseres Verlages erschien die Hörspielfassung von „Dirk & Heidi“, teilweise mit der Musik von Caution Screams, der WG-Hausband, vertont. Nach 17 Jahren längst vergriffen, holen wir dieses wunderbare Werk aus unserer Mottenkiste – und schenken es euch als kostenlosen Stream. Viel Spaß mit dieser kleinen Zeitreise ins Chaos von „Dirk & Heidi“!

Mehr über Frank Bröker im Verlag Andreas Reiffer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *